Homepage_Covid.jpg

Covid-19

Corona-Informationen Handball Stäfa

 

Spielbetrieb

Wettkämpfe und Trainings sind nur noch als 2G- oder 2G+-Veranstaltungen (geimpft, genesen) erlaubt. Ausnahme sind nur Kinder unter 16 Jahren und Teilnehmende im Bereich Leistungssport (3G).

Nur Personen, welche über ein gültiges Covid-Zertifikat verfügen und dies zusammen mit einem amtlichen Ausweis vorweisen können, haben beim Spiel- und Trainingsbetrieb Zutritt zur Halle. Dies gilt für Personen über 16 Jahren. Kinder unter 16 Jahren (Geburtsdatum ist relevant) müssen mit einem amtlichen Ausweis ihr Alter dokumentieren können.

An Spieltagen ist der Zugang nur über den Eingang auf der Nordseite in der Hallenmitte ab 60 Minuten vor Beginn des ersten Spieles erlaubt. Ist das erste Spiel ein Spiel der NLB, ist der Zutritt 90 Minuten vor Spielbeginn erlaubt.

Alle anderen Türen des Gebäudes im Erdgeschoss dürfen nur als Notausgänge benutzt werden.

Der Zugang über die Aussentreppe zum Beizli ist der Beizlicrew vorbehalten.  

Schutzkonzept Handball Stäfa Version 30.12.2021

Schutzkonzept SHV Version 22.12.2021

 

Trainingsbetrieb

Für alle Sportler gelten die aktuellen Vorgaben des BAG und des SHV.

Die Maskenpflicht bei der eigentlichen Sportausübung im Amateur- und Breitensport entfällt nur, wenn sämtliche Teilnehmenden einer Gruppe über ein 2G+ Zertifikat verfügen. Dies sind Personen, die geimpft, genesen und zusätzlich negativ getestet sind (2G+). Der negative Test ist nicht notwendig, falls die Impfung oder Erkrankung nicht länger als 120 Tage zurückliegt.