handball_staefa_verein.jpg

Handball Stäfa doppelt an FU19-EM vertreten

Morgen Donnerstag beginnt in Slowenien die EHF EURO der U19-Juniorinnen (Jahrgänge 2002 und jünger) – und erstmals in der Geschichte des Frauenhandballs ist eine Schweizer Nationalmannschaft an einer EM-Endrunde dabei. Mit Deutschland, Dänemark und Slowenien warten in der Vorrunde drei klingende Namen auf die SHV-Auswahl, zu welcher auch die ehemaligen Stäfnerinnen Emma Bächtiger und Laurentia Wolff gehören.

Das EM-Abenteuer beginnt für die U19-Nationalmannschaft von Trainer Damian Gwerder am Donnerstag um 17 Uhr mit dem Match gegen Deutschland. Am Freitag (17 Uhr) wartet Dänemark, am Sonntag (19 Uhr) steht das Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber auf dem Programm. Alle Spiele sind live auf ehfTV.com zu sehen. Die beiden besten Mannschaften jeder Vorrundengruppe ziehen in die Hauptrunde ein und spielen um die Ränge 1 bis 8, die anderen Mannschaften bestreiten die Zwischenrunde und machen die Ränge 9 bis 16 unter sich aus.

Das Aufgebot der Schweizerinnen besteht aus 17 Spielerinnen; darunter vier Akteurinnen, die auch noch in der jüngeren Altersklasse (2004 und jünger) spielberechtigt sind. Im Kader stehen mit Malin Altherr, Celia Heinzer, Tabea Schmid, Emma Bächtiger und Alessia Riner zudem fünf Spielerinnen, die bereits in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz kamen. Die SHV-Auswahl traf sich am Sonntag in Tenero zur letzten Phase der Vorbereitung und reist heute Mittwoch mit dem Bus nach Slowenien.

Die Schweizer Nationalmannschaft der Jahrgänge 2002 und jünger hatte im Sommer 2019 mit ihrem Sieg an der EHF Championship in Georgien Historisches geschafft: Sie schaffte den Aufstieg und qualifizierte sich damit erstmals in der Geschichte des Schweizer Frauenhandballs für eine EM-Endrunde. Gleichzeitig qualifizierten sich die Schweizerinnen für die U18-Weltmeisterschaft, die im vergangenen Sommer hätte stattfinden sollen und aufgrund der Pandemie abgesagt wurde. Und ausserdem dürfen in ihrem Sog die Juniorinnen der Jahrgänge 2004 (U17) und jünger in diesem Sommer die EHF EURO bestreiten. Jenes Turnier findet vom 5. bis 15 August in Montenegro statt.

Quelle: SHV

 

KADERLISTE

Malin Altherr (2003, LC Brühl Handball)
Emma Bächtiger (2004, LK Zug)
Ana Emmenegger (2002, Spono Eagles)
Mia Emmenegger (2005, Spono Eagles)
Norma Goldmann (2003, LK Zug)
Kyra Gwerder (2002, LK Zug)
Celia Heinzer (2002, LK Zug)
Sina Hess (2002, LK Zug)
Carmen Jund (2002, Spono Eagles)
Janina Käser (2002, HV Herzogenbuchsee)
Zora Litscher (2002, LK Zug)
Alessia Riner (2004, GC Amicitia Zürich)
Soraya Schaller (2002, Spono Eagles)
Tabea Schmid (2003, LC Brühl Handball)
Lynn Schürmann (2004, LK Zug)
Katarina Simova (2002, LC Brühl Handball)
Laurentia Wolff (2003, GC Amicitia Zürich)


SPIELPLAN

Donnerstag, 8. Juli, 17.00 Uhr
Deutschland – Schweiz

Freitag, 9. Juli, 17.00 Uhr
Schweiz – Dänemark

Sonntag, 11. Juli, 19.00 Uhr
Slowenien – Schweiz

Alle Spiele live auf ehfTV.com

 

MODUS

Die beiden besten Mannschaften der Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde und spielen an der EHF EURO um die Plätze 1 bis 8. Die anderen Mannschaften setzen das Turnier in der Zwischenrunde fort und machen die Plätze 9 bis 16 untereinander aus.