2223_Mnner_2_Liga_flach.jpg

Ein Auf und Ab

Am vergangenen Samstag stand für das Zwei das letzte Heimspiel in diesem Jahr an.

Mit der Spielgemeinschaft aus dem HC Küsnacht und GC Amicitia empfingen wir dabei einen altbekannten Gegner bei uns im Frohberg.

Die ersten Minuten konnte Sie uns jedenfalls noch nichts entgegensetzen. Mit einem 9:0-Lauf überrollten wir die Wundertüte aus Zürich, welche mit einem eher schmalen Kader angereist war.

Tolle Paraden von Goalie Mac und eine sichere Abwehr brachten uns mehrere schnelle Gegenstosstore ein, welche wir selbst aus schwierigen Wurfpositionen ausnutzten konnten.

Erst nach rund 15 Minuten schaffte es GC sich zu fangen und fand selbst einen Weg zum Tor.

Mehrmals erwischten sie uns mit Einzelaktionen im Angriff und auch ihre Deckung stellte sich langsam auf uns ein.

So blieb es bis zur Halbzeit ausgeglichen und mit einem Spielstand von 16:6 ging es in die Garderobe.

Für die zweiten 30 Minuten war es für das Zwei wichtig, die Energie aus den Anfangsminuten wieder zu finden und den Sieg sicher nach Hause zu holen.

Und die Anfangsminuten wurden wirklich noch einmal wichtig. Leider nicht als Inspiration für den weiteren Spielverlauf, sondern als grosszügiges Polster. Nach dem Wiederanpfiff lief auf unserer Seite einiges schief. Die Deckung fand einfach keinen Zugriff mehr, weshalb wir einige einfach Tore bekamen. In der Offensive blieben wir ebenfalls über lange Zeit ungefährlich und ohne Zug zum Tor. So wurde es dann plötzlich nochmals spannend. Nach 40 Minuten war GC auf drei Tore dran und somit auf Kurs, das Spiel zu drehen.

Doch irgendwie ging unserem Gegner je länger je mehr die Luft aus. Ihre Würfe kamen nicht mehr aufs Tor und technische Fehler ermöglichten uns mit einfachen Toren den Vorsprung auszubauen.

Amicitia versuchten zwar bis zum Schluss dran zu bleiben, es gelang ihnen aber kein Wunder mehr.

Mit einem doch klaren 30:23 gewinnen wir ein Spiel mit Höhen und Tiefen.

Mit noch vier zu holenden Punkten in diesem Jahr werden wir nun noch einmal alles dafür tun, unseren Platz im oberen Mittelfeld zu festigen.

Autor: Jannis Erni

Link zum Liveticker