M2_1920.jpg

Im Derby unten durch

Am vergangenen Sonntag traten die Handballer der 2. Mannschaft von Stäfa auswärts gegen die SG GC Amicitia/Albis Foxes an. Sie mussten im Stadt-gegen-Land-Derby eine Niederlage einstecken und konnten gegen GC auch im dritten Anlauf dieser Saison nicht gewinnen.

Die erste Halbzeit der Partie war gespickt von Fehlern beider Teams. Oft fanden die Würfe den Weg ins Tor nicht, oft liess man den gegnerischen Spieler aber auch zu einfach gewähren und zum Erfolg kommen. Die Stadtzürcher waren dann aber doch das Team, welches weniger Fehler beging und verdient mit einem Vorsprung von 16:13 in die Pause ging.

Nach der Halbzeit kamen die Stäfner besser ins Spiel und konnten den knappen Rückstand wettmachen und sogar kurz in Führung gehen. Danach passte im Stäfner Spiel aber nicht mehr viel zusammen. Ein ums andere Mal scheiterten sie am gegnerischen Torhüter und mussten so das Heimteam aus Zürich ziehen lassen. So verloren die Gelbschwarzen nach ungenügender Leistung zurecht mit 26:31.

Nun heisst es Wunden lecken und sich auf die nächste Aufgabe vorbereiten. Die Stäfner müssen ihr Spiel aufgrund vieler Verletzungen und Absenzen etwas umstellen. Zwei Wochen bleiben dem Team von Trainer Thomas Gschwend, bevor der TV Uster zum nächsten Ernstkampf lädt.


Autor: Geburtstagskind Florian Mörgeli