2223_U13_Junioren_Inter_flach.jpg

50 gute Minuten reichen nicht zum Sieg

Nach zwei deutlichen Niederlagen wollten die Stäfner U13-Elite-Junioren im Heimspiel gegen Genf die ersten Punkte einfahren. Nach acht Minuten waren sie auf gutem Weg dazu. Basierend auf einer viel besseren Verteidigung führten die Gelbschwarzen 5:0. Eine Viertelstunde und viele technische Fehler später sahen sich die Gastgeber 7:9 im Hintertreffen. Doch das Team von Balz Solenthaler gab sich nicht auf und legte noch vor der Pause wieder vor.

Eine Viertelstunde vor Schluss bogen die Stäfner beim Stand von 23:19 vermeintlich auf die Siegerstrasse ein. In der Folge bauten sie den Vorsprung sogar auf fünf Tore aus. Mit sieben Treffern in Serie drehten die offensiv verteidigenden Romands das Spiel allerdings noch und entführten mit dem 31:29-Sieg beide Punkte vom Frohberg.

"Wir haben 50 Minuten lang wirklich gut gespielt, dann den Sieg aber noch verschenkt", meinte Balz Solenthaler.

2122 U13E Genf1