2223_U13_Junioren_Inter_flach.jpg

Steigerung noch nicht belohnt

Im fünften Meisterschaftsspiel liessen die Stäfner gegen Pratteln immer wieder aufblitzen, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten. Die zu zahlreichen Fehlpässe wurden von den Gästen mittels Gegenstössen jedoch hart bestraft. Das Schlussresultat von 27:45 ist brutal.

Nach gut zehn Minuten führten die Seebuben nämlich 8:6. Ging einer Aktion eine Bewegung ohne Ball voraus, war sie oft von Erfolg gekrönt. Im Stand einem bereits gedeckten Mitspieler den Ball zuzuwerfen, entpuppte sich hingegen als wenig probates Mittel. Zur Pause sahen sich die Stäfner bereits 13:22 im Hintertreffen.

Auch nach dem Seitenwechsel konnten gelungene Abwehraktionen der Stäfner beklatscht werden. Und ablaufende Flügelspieler erhielten durch die offensive Deckung der Gäste viel Raum, den sie nutzen konnten. Die Arbeit geht uns nicht aus, meinte denn auch der Gäste-Coach mit Blick auf die Ausbildung der Junioren beider Teams.

2122 U13 Pratteln h3

2122 U13 Pratteln h2

2122 U13 Pratteln h1