2223_U13_Junioren_Inter_flach.jpg

Tagesausflug nach Genf

Für das U13 Espoirs war heute um ca. 05.30 Uhr Tagwache. Es stand ein Tagesausflug nach Genf auf dem Programm. Nach einer mit Spielen verbrachten Zugfahrt kam während der Busfahrt vom Bahnhof zur Halle kurz Aufregung auf. Der Linienbus wurde von der Polizei gestoppt und von sechs Beamten kontrolliert. Die gesuchte Person befand sich aber nicht im Bus, so dass die Fahrt nach zwei, drei Minuten weitergehen konnte.

Im Hinspiel vor einigen Wochen hatte sich das Espoirs 1 den Genfern erst in den letzten Minuten geschlagen geben müssen. Für das heutige Spiel rechneten wir uns deshalb Chancen auf einen Erfolg aus. Der Start ins Spiel gelang aber nicht wie gewünscht. Im Angriff fehlten die Präzision und der Zug aufs Tor. Nach 19 Minuten lagen wir deshalb mit 7:2 im Rückstand. Mit einer starken Phase konnten wir bis zur Pause auf 11:8 verkürzen.

Nach der Pause häuften sich die technischen Fehler auf beiden Seiten, bei uns allerdings noch etwas stärker. Das 18:11 nach 45 Minuten war die logische Konsequenz. Mit mehr Tempo im Angriff kämpfen wir uns nochmals auf 21:17 heran. Mit einem Time-out unterbrach das Heimteam unseren Lauf und konnte das Spiel anschliessend mit 25:19 für sich entscheiden.

Auf Stäfner Seite hat eine mässige Leistung nicht für Punkte gereicht. 30 Turnover und eine Wurfquote von nur 51% zeigen deutlich, woran es gelegen hat. Tadellos waren der Einsatz und der Kampfgeist während des gesamten Spiels. Die lange Rückreise bot die Gelegenheit, die Niederlage zu verdauen und die gute Laune wiederzufinden.

Autor: Balz Solenthaler

2122 U13E Genf1