2223_U13_Junioren_Inter_flach.jpg

Aufwärtstrend hält an

Nach dem ersten Saisonerfolg letztes Wochenende in Genf traf das U13 Elite nun auswärts auf den Leader SG Pilatus. Nach ausgeglichenen Startminuten bekundeten die Gelbschwarzen zunehmend Mühe in Angriff und Abwehr. Ein Time-Out nach 17 Minuten beim Stand von 12:5 für Pilatus war die logische Folge. Mit etwas Verzögerung zeigte das Stäfner Time-Out Wirkung und das Team kämpfte sich bis zur Pause auf 15:10 heran.

Auch nach der Pause bliebt das Spiel lange umkämpft und die Differenz pendelte sich bei 5 Toren ein. Immer wieder zeigten die Stäfner tolle Aktionen und versuchten die Inputs des Trainerteams umzusetzen. Beispielsweise führen Aussendurchbrüche auf Rückraum rechts tatsächlich zu Toren. Gegen Ende des Spiels konnten sich die Zentralschweizer noch etwas weiter absetzen und gewannen letztlich mit 30:21.

Aus Stäfner Sicht ist trotz der Niederlage deutlich, dass der Aufwärtstrend anhält. Im Vergleich zur Niederlage mit 23 Toren Differenz im Hinspiel gegen die SG Pilatus waren Spielverlauf und Ergebnis diesmal wesentlich erfreulicher. Nun gilt es in den Trainings weiter Vollgas zu geben, um gegen die nächsten Gegner Chancen auf Erfolge zu haben.

Autor: Balz Solenthaler