2223_U13_Junioren_Inter_flach.jpg

Ersatzgeschwächt ausgekontert

Aufgrund von zahlreichen Absenzen reiste das U13 Espoirs 1 mit einem ausgedünnten Kader zum Auswärtsspiel nach Pratteln. Bereits beim Einlaufen zeigte sich allerdings, dass die Personalsituation beim Gegner auch nicht besser aussah. So machten sich beide Teams mit nur wenigen Auswechselspielern ans Werk.

Im Donnerstagstraining und vor dem Spiel hatten die Trainer das Team auf die sehr offensive Abwehr vorbereitet, die von Pratteln zu erwarten war. In den ersten Minuten agierten die Stäfner trotzdem sehr statisch und liessen sich zu technischen Fehlern verleiten. Zahlreiche Gegenstosstore durch die Gastgeber waren die logische Konsequenz. Im Laufe der ersten Halbzeit besserte sich das Bild etwas, bevor sich die Fehler zur Pause hin wieder häuften. Pausenstand 25:10 für Pratteln.

Nach der Pause gelang es den Stäfnern dann besser, mit Bewegung ohne Ball die freien Räume in der offensiven Abwehr zu finden. Zu oft konnten die herausgespielten freien Würfe leider nicht genutzt werden. Die Wurfquote von nur 49% spricht eine deutliche Sprache. Die schwindenden Kräfte führten leider auch dazu, dass die Gelbschwarzen in der Abwehr zu passiv agierten. Letztlich resultierte eine heftige 19:55-Niederlage unter schwierigen Umständen.

Autor: Balz Solenthaler