U15-Elite_1920.jpg

Zu viele Gegentore kassiert

Am Samstag waren die noch ungeschlagenen Kadetten aus Schaffhausen zu Gast im Frohberg.

Die Stäfner wollten nach dem Unentschieden der Vorwoche nun die nächsten Punkte im Frohberg behalten. Der Beginn war auf beiden Seiten von Fehlern geprägt. Bei den Stäfnern eher mit technischen Unsauberkeiten, bei den Kadetten eher mit unpräziesen Abschlüssen. Nach und nach fanden beide Teams im Angriff besser ins Spiel. Jedoch stimmte die Abwehr noch nicht ganz. So war die erste Halbzeit mit einem Resultat von 17:18 sehr torreich. Trotz schwacher Abwehr waren die Jungs von Stäfa noch im Spiel.
In der zweiten Halbzeit konnten jedoch nur die Gäste ihre Verteidigung verbessern und sich dadurch kontinuierlich einen Vorsprung herausspielen. Am Schluss war der 35:29-Sieg der Kadetten verdient. Es ist sehr schwer, ein Handballspiel mit 35 Gegentoren zu gewinnen. In den nächsten Wochen muss weiter an der Abwehr gearbeitet werden, damit beim nächsten Spiel 29 Tore zum Siegen reichen.

Autor: Steven Hess