U15-Inter_1920.jpg

Unerwarteter Heimsieg

Nachdem wir im ersten Meisterschaftsspiel in Arbon nach einer Schlafphase «nur» einen Punkt nach Hause nehmen konnten, wollten wir es dieses Mal vor eigenem Publikum besser machen.

Wie erwartet, spielten die Gäste aus Wohlen/Muri in den ersten Minuten stark und führten nach kurzer Zeit mit drei Toren. Doch ganz so einfach wollten wir uns nicht geschlagen geben und konnten rund 25 Minuten das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit einem kurzen Zwischensprint durften wir mit einem 3-Tore-Vorsprung (14:11) in die Pause.

Es waren 30 intensive Minuten in denen die Verteidigung sehr gut gearbeitet hatte und wenn es einem der Gäste gelungen war durchzubrechen, hatten wir zwei hervorragend Torhüter, die uns im Spiel hielten.

Die zweite Hälfte begann auf beiden Seiten zaghaft. Man merkte, dass die erste Hälfte sehr intensiv war. Der Stäfner Trainer versuchte mit vermehrten Wechseln die Frische ins Spiel zurück zu bringen und hoch zu halten, was sich mit der Zeit auszahlte. Die Torhüter wie auch die Verteidigung machten einen tollen Job und holten viele Bälle, um diese in einem Gegenstoss zu verwandeln.

Mit einem deutlichen 33:22-Sieg, den man so nicht erwartet hatte, wurden die Gäste nach Hause geschickt.

Autor: Marcus Verri