2223_HP_U23.jpg

Heimniederlage gegen Gossau 2

Das Spiel gegen Fortitudo Gossau 2 war für unsere Mentalität ein sehr wichtiges Spiel. Wir starteten motiviert, jedoch hatten wir grosse Mühe, den Rückraum der Gäste in den Griff zu bekommen. Dies zeigte sich dadurch, dass wir in der ersten Hälfte keine Flügeltore bekamen. Mit schnellen Anspielen nach den Treffern konnten wir mithalten, da das Angriffsspiel oftmals ideenlos war. Wir fanden jedoch immer besser ins Spiel und es dauerte bis in die 19. Minute, als wir erstmals in Führung gehen konnten. Es gelang uns jedoch nicht wirklich, uns abzusetzen. Zwei unkonzentrierte Aktionen und wir gingen mit einem Tor Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte zogen sich die Fehler weiter durch das Spiel, was auch daran lag, dass wir es zu viel mit Einzelaktionen versuchten. In der 45. Minute stand es 24:27, worauf sechs Minuten folgten, in denen wir kein einziges Tor erzielen konnten. Dies war die Vorentscheidung für eine 30:37-Niederlage gegen die Fürstenländer. Schlussendlich lassen wir zwei wichtige Punkte liegen, da wir den Kampf nicht angenommen haben und über die 60 Minuten nicht konsequent und konzentriert genug agierten.

Autor: Jonas Kauflin

1. Liga: Handball Stäfa U23 - Fortitudo Gossau 2 30:37 (17:18)

Stäfa: Frei (6 Paraden)/Dürr (5 Paraden/1Tor); Kägi (5), Schmidt (8), Linus von Dach, Spörndli, Meier (1), Mores (1), Martis (2), Zeller (2), Rinderknecht (6/3), Zimmermann (4), Kauflin.