2223_HP_U23.jpg

Andy Gubler trainiert U23-Team

Handball Stäfa engagiert mit Andy Gubler einen zusätzlichen Trainer für die in der 1. Liga spielende U23-Equipe. Der 60-Jährige verfügt über langjährige Erfahrung als Coach in der Nationalliga B und 1. Liga. Von 2017 bis 2021 betreute Gubler den BSV Stans, ehe er eine schöpferische Pause einlegte.

Das Stäfner U23-Team war vor zwei Jahren aus der Taufe gehoben worden für NLB-Spieler, welche den Sprung noch nicht ganz geschafft haben, und für U19-Elite-Junioren, welche im Aktivsport gefördert werden sollen. Die Leitung hatte Mike Felder, der NLB-Assistenztrainer inne. Separate Trainingseinheiten gab es allerdings nicht. «Für die neue Saison haben wir das Konzept angepasst und wollen dem 1.-Liga-Team klarere Strukturen geben. Dazu gehört auch die Verpflichtung von Andy Gubler, einem ausgewiesenen Handball-Fachmann», erklärt Roger Felder, der Geschäftsführer von Handball Stäfa.

Am Donnerstag und Freitag gibt es nun ein von Andy Gubler geleitetes U23-Trainingsgefäss für Spieler aus den Kadern der NLB und der U19-Elite. NLB-Cheftrainer Philip Seitle und Mike Felder definieren wöchentlich neu, welche Spieler dies sind. Gubler wird das U23-Team zudem an den Meisterschaftsspielen in der 1. Liga coachen.

Ähnliche Philosophie

«Die NLB-Matches mit Stans gegen Stäfa waren immer spannend», erinnert sich Andy Gubler. Die Gelbschwarzen hätten jeweils einen attraktiven Handball gespielt, der seiner Philosophie ähnlich sei. «Es ist interessant, wie Stäfa immer wieder junge Spieler in die Nationalliga B bringt. Ich hoffe, meinen Teil zu dieser Erfolgsstory beitragen zu können», begründet der 60-Jährige seinen Wechsel an den Zürichsee.

Der in Kriens wohnhafte Gubler spielte einst für Borba Luzern und den BSV Stans in der Nationalliga A. Ein Kreuzbandriss in Diensten des TV Horw in der Nationalliga B beendete schliesslich seine Aktivkarriere. Danach war er in verschiedenen Vereinen in der Zentralschweiz als Trainer tätig.

Handball Stäfa U23 startet am 10. September um 18.45 Uhr zuhause auf dem Frohberg gegen Aufsteiger TV Unterstrass in die 1.-Liga-Meisterschaft.

2223 Gubler Andy quer